ÜBER DEN AUTOR

ÜBER DEN AUTOR

Petrus schreibt über den gegenwärtigen Übergang der Menschheit von der Angst zur Liebe durch die Erkenntnis Gottes in uns. 1958 in Kanada geboren, begann der Autor mit 18 Jahren zu meditieren. Er verfolgte ein Studium der Sozialwissenschaften und eine Berufstätigkeit in der internationalen und organisatorischen Entwicklungarbeit.

Der Mittelpunkt seiner Arbeit hat sich 2001 dramatisch verändert, als er erstmals Erfahrungen mit der heiligen Geometrie machte und damit begann, eine Reihe von Raumgittern zu bauen und in ihnen zu schlafen, die eine fraktale Symetrie und den Goldenen Schnitt (1.618...) anwenden. Diese Gebilde konzentrieren die Lebensenergie und ermöglichen kosmische Resonanz. Mit ihrer Hilfe hob der Autor sein Bewusstsein von der Trennung zur Einheit, und begann damit, aus seinem höheren Selbst heraus zu denken und zu kommunizieren. Petrus dichtete Die Schmetterlingstrilogie und seine Diskurse, um eine neue Perspektive auf unsere Erfahrung mitzuteilen, als einer Reise von der Selbstverleugnung zur Selbstverwirklichung.

Ein Vorwort erklärt diesen Ansatz:

Vor nicht allzu zu langer Zeit geschah in meinem Leben ein Wunder. Mein Herz öffnete sich der universalen Liebe und mein Verstand der universalen Wahrheit. Ich sah hinter die Scheuklappen unserer gewohnten Erfahrung auf der Erde in die unbegrenzten und leuchtenden Räume von Freiheit und Freude. Ich wurde durch unsichtbare Wesen - unglaublich und unerwartet - in diese größeren Bereiche hinaufgehoben. Und es kam viel Segen in mein Leben.

Vor nicht allzu zu langer Zeit geschah in meinem Leben ein Wunder. Mein Herz öffnete sich der universalen Liebe und mein Verstand der universalen Wahrheit. Ich sah hinter die Scheuklappen unserer gewohnten Erfahrung auf der Erde in die unbegrenzten und leuchtenden Räume von Freiheit und Freude. Ich wurde durch unsichtbare Wesen - unglaublich und unerwartet - in diese größeren Bereiche hinaufgehoben. Und es kam viel Segen in mein Leben.

Ich wusste selten, was ich schreiben würde, bevor ich die Finger auf die Tastatur gesetzt habe. Meistens fand ich aufregend, was herauskam, aber manchmal habe ich mich damit unbehaglich gefühlt, oder ich war unsicher darüber, ob ich das Recht habe, es herauszugeben. Ich beanspruchte keine Autorschaft mit meinem Geburtsnamen, weil der Autor - obwohl in meiner Inkarnation gegenwärtig - mir viel größer erscheint. Doch im Laufe der vergangenen Tage und Jahreszeiten bin ich nach und nach in mein höhereres Selbst hineingewachsen. Und so machen wir das alle: wenn unsere Welt von der Abwesenheit zur Gegenwärtigkeit hinüberwechselt, und die Menschheit einen großen Evolutionssprung beginnt.

Der Autor setzt in seiner Heimat Toronto seine Arbeit mit dem Bewusstsein und der Form fort, wo er ein neues Buch über dieses Thema vorbereitet.

ÜBER DEN DEUTSCHEN ÜBERSETZER

Peter Ekl hat alle Schriften von Petrus ins Deutsche übertragen. Er war von diesen Büchern bewegt und gefesselt: "Da ist etwas sehr Vertrautes in diesen Büchern, aber auch etwas ganz Aufregendes. Sie erinnern mich an Dinge, die ich selbst gesehen und dann vergessen habe". Er hat diese Übersetzungen ursprünglich gemacht, um sein eigenes Verständnis zu vertiefen, und war dann mit dem Verlag einer Meinung, dass dieses Werk allen deutsch Sprechenden zugänglich gemacht werden sollte.

Peter Ekl wurde 1954 in Deutschland geboren. Es ist als Heilpraktiker tätig, betreibt eine kleine biologische Landwirtschaft, und hält Kurse und Vorträge inbesondere über die heilenden Eigenschaften von Pflanzen für die menschliche Seele. Er ist akkreditierter Spielleiter des Spiels der Wandlung, eines Werkzeugs der persönlichen Entwicklung aus der Findhorn Gemeinschaft. Alle seine Tätigkeiten werden unvermeidlich und zunehmend durch die Schriften von Petrus beeinflusst. Peter Ekl lebt im östlichen Bayern.